Komplexe Abläufe einfach gestalten mit Business Process Management (BPM)

MEHR ERFAHREN!

Was ist Business Process Management (BPM)?

Hinter dem sperrigen Begriff steckt ein einfaches Konzept: Mittels BPM werden Geschäftsprozesse modelliert, optimiert, gesteuert und analysiert.

Ziel von BPM ist es, Geschäftsprozesse so zu gestalten, dass sie stets auf die Unternehmensziele einzahlen und diese sinnvoll unterstützen. BPM hilft, indem es die technischen und strukturellen Grundlagen für diese Optimierungsmaßnahmen liefert. Für die Optimierung mittels BPM eignen sich Abläufe, die stets demselben Schema folgen und deren In- und Output klar definiert sind, sogenannte End-to-End-Prozesse.

BPM in einem Satz:
BPM dokumentiert Geschäftsprozesse und automatisiert Abläufe zwischen Menschen und Systemen mit dem Ziel, Schwachstellen zu erkennen und Prozesse so zu optimieren, dass sie möglichst reibungslos und effizient ablaufen.

Welche Prozesse kann ich mit BPM optimieren?

Mittels Business Process Management können alle Abläufe im Unternehmen optimiert werden, die einem gewissen Strukturierungsgrad folgen. Das sind etwa Prozesse im Supply-Chain-Management (SCM), Purchase-to-Pay-Prozesse sowie Vertrags- und Beschaffungsprozesse. In besonders hohem Maße profitieren Unternehmen dort, wo ein Prozess seinen Weg zwischen unterschiedlichen Fachbereichen nimmt.

Freigabeprozesse
Bestellprozesse
Urlaubsanträge
Bedarfsanforderungen
Abrechnungsprozesse
Beschwerdemanagement

Was sind die Vorteile von BPM?

Erhöhte Transparenz und Produktivität im Unternehmen
Erstellung von Prozessanalysen in Echtzeit
Übersichtliche Formulare und Workflows ohne Programmierung
Langfristige Kostensenkung
Verknüpfung von verschiedenen Systemen
Automatisierte und beschleunigte Geschäftsprozesse
Gesteigerte Qualität von Vorgängen und Ergebnissen
Schwachstellen offenlegen & beseitigen

Kennen Sie Ihre Prozess-Fallen?

Das sind die Top-3-Gründe, warum Prozesse schlecht laufen

Weil sie nicht digitalisiert sind

Digitale Prozesse bilden die Basis jeden erfolgreichen Prozessmanagements.

Weil sie nicht optimiert sind

Nur weil Prozesse funktionieren bedeutet das nicht, dass sie laufen, wie sie sollten. BPM fördert ein Maximum an Prozess-Effizienz.

Weil sie nicht automatisiert sind

Prozessautomatisierung ist längst kein Zukunftstrend mehr, sondern grundlegender Bestandteil des modernen Prozessmanagements.

Ein Prozess, der nicht läuft, ist kein Prozess, sondern ein Risiko: Für die Motivation und Arbeitsleistung der Prozessbeteiligten und die Wertschöpfung und Produktivität im ganzen Unternehmen.

Wie BPM Ihren Geschäftsalltag unterstützt

Nutzung digitaler Formulare

Automatisierte Informationen- und Datenweitergabe

Abläufe zwischen Menschen und Systemen werden automatisiert

Dokumentation aller Geschäftsprozesse

Auswertung von Prozessen

Beginnend mit der Analyse Ihrer bestehenden Prozesse, über die Modellierung des künftigen Prozessablaufs hin zur kontinuierlichen Optimierung und Überwachung des neuen Workflows, verbessert das Business Process Management Ihre Abläufe von Anfang bis Ende. Und hilft Ihnen so, Ihre Schwachstellen aufzudecken und Ihre Prozesse wirklich zu verstehen.

Sie wollen die Schwachstellen in Ihren Prozessen aufdecken & reparieren?
Wir unterstützen Sie.

Newsletter abonnieren

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.